#unserUTZ

Für Neckar-Zaber in den Bundestag

Mein Name ist Thomas Utz und ich bin Ihr SPD-Bundestagskandidat für unseren Wahlkreis Neckar-Zaber (Landkreise Heilbronn und Ludwigsburg). Ich will ab September Ihre mutige, leidenschaftliche und optimistische Stimme in Berlin sein und unser Land zu einem Vorreiter für innovative, moderne und fortschrittliche Arbeitsplätze machen. Ich will unsere mittelständische Wirtschaft stärken und dafür sorgen, dass jeder GUT von seiner Arbeit leben kann. Es gibt viel zu tun - packen wir es an.

Mein Instagram

Instagram did not return a 200.

Folgen Sie mir auf Instagram!

Mein Facebook

Die SPD befindet sich aktuell wohl in einer der spannendsten Phasen ihrer über 140 jährigen Geschichte. Die leidenschaftlichen und teilweise auch sehr emotional geführten Diskussionen zeigen, dass sich die Mitglieder der Partei der Bedeutung der vor uns befindlichen Entscheidung(en) sehr bewusst sind. Ich habe großen Respekt vor jedem, der für seine Positionen und Überzeugungen Eintritt und um Mehrheiten hierfür ringt, weil ich fest davon überzeugt bin, dass es unseren Mitgliedern dabei immer um die richtige Entscheidung für die Menschen in unserem Land geht. Ich selbst wurde in den vergangenen Tagen häufig zu meiner Meinung befragt - meistens sachlich. Für unseren innerparteilichen Umgang wünsche ich mir Respekt vor der Vielfalt der Einschätzungen und Meinungen, weil beide Seiten das beste für unsere Mitmenschen und unser Land im Blick haben. Am Sonntag stimme ich auf dem Bundesparteitag für die Aufnahme von Koalitionsgesprächen zwischen SPD, CDU und den regionalen „Zwergen“ der CSU. Für mich ist diese Abstimmung noch nicht die Entscheidung über die Koalitionsfrage, diese soll am Ende von entsprechenden Verhandlungen, bei den Mitgliedern meiner Partei liegen. Ich selbst werde diese Frage für mich beantworten, wenn ich im Entwurf eines Koalitionsvertrages deutliche Verbesserungen im Bereich Investitionen in digitale Infrastruktur, einer wirklich solidarischen Gesundheitsversicherung und einer stärkeren Besteuerung von Großvermögen erkennen kann. Hierfür habe ich monatelang Wahlkampf gemacht, das Leben der Menschen in unserem Land verbessern.

Facebook photo

Ich werde auf dem außerordentlichen Bundesparteitag der SPD mit Ja für die Aufnahme von Koalitionsgesprächen stimmen, weil ich allen Mitgliedern meiner Partei eine Abstimmung über eine Regierungsbeteiligung auf Basis belastbarere Projekte und Vorhaben ermöglichen möchte. Ein Ja meiner Person bei einem möglichen Mitgliederentscheid zu einer #Groko bedeutet das aber zum jetztigen Zeitpunkt in keinem Fall.

Wir wünschen euch ein frohes und gesundes neues Jahr 2018. Uns allen wünschen wir Frieden, Zufriedenheit und Zusammenhalt. Feiert schön und kommt gut rüber!

Facebook photo